Ukraine Benefiz

DruckversionDruckversion
19. Februar 2016
19.00
im Prunksaal des Palais Kaiserhaus, Wallnerstraße 3, 1010 Wien

Während der Krieg im Osten der Ukraine bei uns schon fast wieder in Vergessenheit geraten ist, sind die Menschen im Land mit 1,3 Mio. Binnenflüchtlingen konfrontiert. Viele von ihnen sind in die Westukraine geflohen und wurden dort von der lokalen - selbst sehr armen - Bevölkerung aufgefangen. In dieser schwierigen Situation und der großen Armut hat der ukrainische Malteser Hilfsdienst unter der Leitung von Pavlo Titko bereits Großartiges geleistet: Neben der psychosozialen Hilfe für die vom Krieg traumatisierten Erwachsenen und Kinder führen sie seit vielen Jahren einige Suppenküchen für die arme Bevölkerung und engagieren sich ehrenamtlich in der Behindertenarbeit. (Tätigkeitsbericht ukrainische Malteser)

Die Johannesgemeinschaft und das Großpriorat von Österreich des Souveränen Malteser-Ritter-Ordens unterstützen seit Jahren die Hilfe der ukrainischen Malteser.

Wir freuen uns sehr, für dieses Benefizkonzert zur Unterstützung der wichtigen Aufgaben der ukrainischen Malteser herausragende Musiker gewonnen zu haben:

Die junge ukrainische Mezzo-Sopranistin Lena Belkina hat einen beeindruckenden internationalen Karrierestart geboten. Sie tritt bereits an der Wiener Staatsoper und zahlreichen großen Opernhäusern sowie bei den Salzburger Festspielen, den Richard Strauß- und den Bach- Festspielen - und zukünftig bei den Bregenzer Festspielen - auf. Das Magazin Opernglas und die Süddeutsche Zeitung schreiben über sie: "fulminant, strahlend, klangschön, ein bewegender Mezzo". Sie wird begleitet von der russischen Pianistin Anna Federova. (Info zu Lena Belkina:www.lenabelkina.com ,  Rosina "Una voce poco fa").Sie wird Lieder von Brahms, Tchaikovsky und Rachmaninov vortragen.

Der Violinist Tomás Vinklat war 13 Jahre Mitglied der Wiener Philharmoniker und in der ganzen Welt auf Tournee. Seit einiger Zeit tritt er als Solist im In- und Ausland gemeinsam mit der tschechischen Pianistin Renata Lichnovska Ardasevova auf. Er wird Werke von Kreisler, Hubay und Grieg spielen.

Da aufgrund der großen Nachfrage die Teilnehmerzahl limitiert ist, empfehlen wir, sich so bald wie möglich eine Karte zu sichern. Wir bitten, eine Mindestspende von 25 EUR auf das Konto der Johannesgemeinschaft zu überweisen:

IBAN: AT92 1953 0007 0002 6260, SWIFT/BIC: SPAEAT25, Bankhaus Carl Spängler & Co. AG, Verwendungszweck: Benefizkonzert 19.02., Kto. lt. auf: Johannesgemeinschaft

 

Die Überweisung gilt als Zusage. Es gilt das Prinzip "First come, first serve".

Im Anschluss an das Konzert laden wir zu einem Empfang ein.

Wir freuen uns auf einen inspirierenden musikalischen Abend!

 

Charlotte Kraus

charlotte.kraus@malteser.at

Marie Czernin

Jan Ledochowski

 

Einladung als pdf